vorheriges Projekt    nächstes Projekt 

das Projekt Bericht vom Probentag am 12. Okt. 2014 - ein Tag mit mit Überraschungen
Erfolgreicher Probentag mit Überraschungen
 
das Projektdatum 12. Okt. 2014
 
der Inhalt Die Tönchen probten einen ganzen Tag im Ambrosiushaus für „Insel der Falken“
  Da staunten die Songshine-Tönchen, die sich neuerdings „Falken“ nennen, nicht schlecht, als um die Mittagszeit die „Ploimer Käbb-Borschte“ die jungen Sängerinnen und Sänger beim Probentag im Ambrosiushaus besuchten.
  
  Sogleich herrschte ausgelassen Stimmung und die Kinder durften, ausnahmsweise an diesem Probentag, einfach mal nur zuhören, als die ausgelassene Meute „Ploimer Lieder“ zum Besten gab.

Die Kinder waren begeistert, dass „die Ploimer Käbb do woar“ und das nicht nur, weil sie von denen Süßigkeiten erhielten! Vor allem fiebern sie schon jetzt dem Augenblick entgegen, wo sie alt genug sind um selbst bei der Käbb dabei sein zu können. Der Nachwuchs für die Ploimer Käbb steht auf jeden Fall schon in den Startlöchern.

Nach der willkommenen Unterbrechung wurde wieder hart gearbeitet. Hanna Heeg, die sich für die Choreographien des Abenteuer-Musicals verantwortlich zeichnet, hatte ganze Arbeit geleistet.
  
  Kinder, Falkner und Autoren waren von den Choreographien und von der schnellen Lernfähigkeit der Kinder begeistert.
Auch die beiden erwachsenen Darstellerinnen Anja Moßbacher und Anna Müller, die abwechselnd die Rolle der „bösen“ Madame Jeunesse spielen, waren hin und weg.

Als dann mittags noch Matthias Kunkel, der dritte im Bunde der erwachsenen Darsteller zur Probe dazu kam, waren alle Anwesenden endgültig vom Musical-Fieber gepackt.

Selbst der bühnenerfahrene Matthias Kunkel, der regelmäßig mit der Aschaffenburger Männergruppe „John Beton and the five holeblocks“ in ganz Deutschland auf der Bühne steht, hatte so etwas noch nicht erlebt.
  
  „Es ist einfach unglaublich mit welcher Professionalität, Ausdauer und mit welch riesiger Motivation die Kinder schon den ganzen Tag bei der Sache sind! Das Musical wird richtig genial!“, freute sich Matthias Kunkel.

Auch die Autoren waren super zufrieden.

„Wir haben noch 7 Monate bis zur Uraufführung in der Bachgauhalle und die meisten Kinder können schon ihre Texte auswendig.“ meinte Autor und Chorleiter Oliver Zahn. „Ich freue mich bereits jetzt auf den nächsten Probentag am 15. Nov. Da können wir auf schon mal auf der >richtigen Bühne< in der Bachgauhalle proben. Das wird großartig!“
  
HIER gehts zur FOTOGALERIE vom PROBENTAG am 20. Okt.