vorheriges Projekt    nächstes Projekt 

das Projekt Adventskonzert des Songshine-Chors in der Kirche Mariä Himmelfahrt Großostheim

Sabrinas erstes Konzert mit dem Songshine-Chor: Gestaltung des Adventskonzerts "Komm, ich erzähl dir eine Geschichte" in der Kirche Mariä Himmelfahrt Großostheim

 
das Projektdatum 15. Dezember 2018
 
der Inhalt 

Am 15.12.2018 war es soweit: Nach genau einem Jahr mit Sabrina Lotz als neuer Chorleiterin stand das erste große gemeinsame Konzert im Bachgau an. Zum Luziatag hatte der Songshine-Chor zum besinnlichen Adventskonzert eingeladen. Da die pflaumheimer Kirche mangels Heizung nicht zur Verfügung stand, fand das Konzert in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Großostheim statt.

  
  

Begleitet von der Band Camera und mit Diakon Ralf Hartmann als Vorleser, bekamen die Besucher 16 Lieder fröhliche, nachdenkliche und weihnachtliche Lieder zu Hören, die in eine Geschichte über das Rückbesinnen auf die eigene Familie eingebettet waren. Die Kirche erstrahlte dazu passend in bunter Beleuchtung auf der Bühne und im Kerzenschein für das Publikum. Obwohl die große Kirche nicht vollständig gefüllt war, durften wir ca. 150 Besucher willkommen heißen, die am Ende des Konzerts begeistert Applaus spendeten und im Anschluss noch lange vor der Kirche bei Glühwein, Würstchen und Kuchen beisammen standen.

  

Für uns war es der gelungene Abschluss des ersten Jahres unter der Leitung von Sabrina Lotz. Wir freuen uns sehr, gemeinsam einen so schönen Einstand geschafft zu haben, der dem Chor und auch dem anwesenden Publikum so viel Freude bereitet hat. Songshine wünscht: Frohe Weihnachten

  

   

  

Die Presse schreibt:

  

(Bernd Hilla) In eine sentimental rührende Geschichte eingepackt, präsentierte der Pflaumheimer Musical- und Gesangschor Songshine sein adventliches Konzert in der Großostheimer Kirche Himmelfahrt.

  

Dorthin musste man ausweichen, weil die einheime Kirche St. Luzia derzeit eine neue Heizung erhält. So blieben denn in der großen Kirche auch einige Plätze leer. Trotzdem kam unter den Besuchern eine festliche Stimmung auf, denn überall auf den Bänken hatte man brenndene Lichter aufgestellt, und der Chor war in ein diffuses Licht getaucht, um eine wärmende Stimmung zu erzeugen.

  

So war denn von der neuen Chorleiterin Sabrina Lotz das Lied »Du bist das Licht« von Gregor Meyle bewusst an den Beginn des Konzerts gesetzt worden. Das Stück »Wunder geschehen« von Nena zeigte den Weg auf das kommende Weltereignis »Christi Geburt«. Fortschreitend mit der Geschichte vom verlorenen Sohn, der seinen Kontakt mit der Familie hatte erkalten lassen und dessen Rückkehr in die Familie zum Heiligen Abend, passte sich auch der Gesang an, der von der Songshine-Band unter Chorgründer Oliver Zahn ins rechte Licht gerückt wurde.

  

Passend zur Geschichte wurde »Take me home« von Pentatonix intoniert. »All join hands« von Kathleen Ballantyne deutete schon auf das Happy End hin. Bei »Sei Behütet« von einem unbekannten Komponisten begab sich der Chor auf den Marsch durch die Kirche, um quasi alle Zuhörer mitzunehmen. Mit »Holy Night« schimmerten auch bekannte Töne durch das im Musicalstil gehaltene Konzert durch. Jubelnd und jubilierend der Abschluss mit der Aufforderung »Macht die Tore auf«. Dem entsprachen auch die Konzertbesucher an diesem Abend, die begeistert Applaus spendeten.

 
Infos zum Artikel der Artikel wurde am 21.12.2018 von Thomas Winterstein geschrieben